26. Mai 2020
   

Besonders wichtig für seegehende Schiffe sind die Selbststeuereigenschaften! Die Motiva 42 hat sich in diesem Bereich hervorragend bewährt. In allen See- und Windbedingungen läuft sie wie auf Schienen, sodaß die Selbststeueranlage einfach und ohne große Korrekturen Kurs halten kann.

 

  Selbststeueranlagen  

 
 
Windpilot Pacific Plus II - Langschaft
 
Der Rolls-Royce unter den Windfahnen. Viele Weltumsegelungen wurden mit der Pacific II Plus gemacht. Es handelt sich dabei um eine Servorpendelruderanlage mit Hilfsruder. Die Windfahne gibt den Impuls zum Steuern und über das Servoruder wird die nötige Kraft erzeugt. Dieses Moment wird direkt auf ein Zusatzruder an der Windsteueranlge umgelenkt und steuert damit das Schiff. Keine lästigen Leinen oder Ketten im Cockpit. Die Anlage arbeitet völlig selbsständig. Zusätzlich ergibt sich die Möglichkeit einer Notruderfunktion. Das Schiff kann nur mit der Windsteueranlage alleine von Hand aus gesteuert werden.
 
 
Robertson Autopilot
 
Der Robertson Autopilot ist besonders in der Berufsschiffahrt beliebt. Über ein Kettensystem lenkt er das Schiff sowohl unter Segel, als auch unter Motor kraftvoll. Ausserdem ist für die bequeme Bedienung vom Cockpit aus eine Fernbedienung vorhanden.

 Mehr Info gibt's unter: Elektronik

RSS nutzen   
Powered by PDCnetwork Nutzungsbestimmungen    Datenschutzrichtlinie